Beitrag für Angestellte, Dienstpflichtige und Auszubildende


Beitragshöhe

Die Höhe der Zusatzversorgungsbeiträge ab 1. Januar 2016 für Angestellte, Dienstpflichtige und Auszubildende für Betriebe mit Sitz in den alten Bundesländern können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

 
 Monatsbeitrag
 Tagesbeitrag
Angestellte 
 79,50 EUR
 3,98 EUR
(arbeitstäglich)
arbeiterrentenversicherungs-
pflichtige Dienstpflichtige 
 79,50 EUR
 2,65 EUR
(kalendertäglich)
Auszubildende 
 20,00 EUR
 



Allgemeine Hinweise

Die Berechnung der Sozialkassenbeiträge für Angestellte erfolgt nach Monats- bzw. Tagesbeiträgen. Die Beiträge für die Zusatzversorgung der Auszubildenden zahlt die ULAK im Rahmen der Erstattung der Ausbildungsvergütung an die ZVK-Bau.

Für jeden im Betrieb beschäftigten Angestellten ist grundsätzlich ein Monatsbeitrag zu entrichten. Ausgenommen sind die Angestellten, die nur eine geringfügige Beschäftigung im Sinne des § 8 SGB IV ausüben und die unter § 5 Abs. 2 Nrn. 1 - 4 und Abs. 3 des Betriebsverfassungsgesetzes fallenden Personen sowie Auszubildende.

Im Hinblick auf die Neuregelung des § 8 SGB IV per 1. April 1999 ist zu beachten, dass mehrere Beschäftigungsverhältnisse - gleichgültig ob jedes einzelne geringfügig oder nicht geringfügig ist - zusammenzurechnen sind. In den Fällen, in denen dann die Voraussetzungen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses im Sinne des § 8 SGB IV Abs. 1 nicht mehr vorliegen, sind für diese Angestellten Sozialkassenbeiträge zu entrichten.

Tagesbeiträge fallen nur für solche Angestellte an, deren Arbeitsverhältnis nicht am Ersten eines Monats beginnt bzw. nicht am Letzten eines Monats endet. Diese Tagesbeiträge sind pro Person sowie für jeden Arbeitstag zu berechnen und zu zahlen.
Eine Verminderung oder ein kurzfristiger Wegfall des Gehaltes ist für die Entrichtung des Sozialkassenbeitrages unerheblich. Bei der Berechnung der Beiträge für Angestellte wird ausschließlich auf das Bestehen des Arbeitsverhältnisses abgestellt. Ruht das Arbeitsverhältnis z. B. während des Zeitraumes des Erziehungsurlaubes, so sind während dieser Zeit keine Sozialkassenbeiträge zu zahlen.

0