Meldeschein

Der Meldeschein gilt immer nur für einen Meldemonat und
einen gewerblichen Arbeitnehmer.


Stammdaten – Eintragungen im oberen Bereich des Meldescheins

Im oberen Bereich des Meldescheins sind die Stammdaten des Arbeitnehmers eingedruckt. Bitte überprüfen Sie jeweils die Richtigkeit dieser Daten.

Linke Seite des Meldescheins

Beim Meldeschein ist auf der linken Seite nichts auszufüllen.
Dies ist eine Art Kontoauszug Ihres Arbeitnehmers. Hier fasst SOKA-BAU für Sie die Meldungen zusammen, die bis zum Stichtag des Vormonats für den jeweiligen Arbeitnehmer gebucht wurden. So haben Sie sofort einen Überblick über den aktuellen Kontostand des Arbeitnehmers.

Falls eingedruckte Daten nicht korrekt sein sollten, verwenden Sie bitte die Korrekturmeldung. Überschreiben Sie keine eingedruckten Daten, da diese Korrekturen bei der Beleglesung nicht verarbeitet werden können.


Aktuelle Monatswerte – rechte Seite des Meldescheins

Die aktuellen Monatswerte teilen Sie SOKA-BAU auf der rechten Beleghälfte mit.

Den beitragspflichtigen Bruttolohn tragen Sie in das gekennzeichnete Feld ein.

Tragen Sie im entsprechenden Feld die
dem beitragspflichtigen Bruttolohn zugrunde liegenden lohnzahlungspflichtigen Stunden (ohne Urlaubsstunden) ein.

Ist der Arbeitnehmer im Meldemonat ausgeschieden, so tragen Sie den Tag, an dem das Arbeitsverhältnis beendet wurde, in das Feld "ausgeschieden am" ein. Ansonsten lassen Sie das Feld leer. Streichen Sie das Feld bitte nicht durch und tragen Sie auch keine Nullen oder XX ein, da dies den Verarbeitungsablauf verzögern kann!

Im Feld "Beschäftigungstage" ist von Ihnen nur ein Eintrag vorzunehmen, wenn der Arbeitnehmer weniger als 30 Tage im aktuellen Monat beschäftigt war. War der Arbeitnehmer durchgehend beschäftigt, lassen Sie die Felder bitte frei.
SOKA-BAU ergänzt die Daten automatisch für Sie!

Die im Meldemonat gewährten vollen Urlaubstage und die dafür gezahlte Urlaubsvergütung tragen Sie in den dafür vorgesehenen Feldern ein.

Bitte beachten Sie bei der Berechnung der Urlaubsvergütung:

Urlaubsanspruch nach Tagen und die Urlaubsvergütung stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang. Achten Sie deshalb bitte bei der Berechnung der Urlaubsvergütung darauf, den richtigen Tagessatz zu verwenden. Auf der linken Seite des Meldescheins finden Sie den Tagessatz für den Resturlaub aus dem Vorjahr unter "Urlaubsvergütung je Urlaubstag" und für das laufende Jahr unter "Urlaubsvergütung für jeden verfügbaren vollen Urlaubstag". Tragen Sie bitte auf jeden Fall sowohl die Urlaubstage als auch die Urlaubsvergütung ein.


Einreichungsfrist

Senden Sie der SOKA-BAU Wiesbaden Ihre monatlichen Meldeunterlagen spätestens bis zum 15. des folgenden Monats zu. Ansonsten ist eine reibungslose und pünktliche Bearbeitung Ihrer Meldeunterlagen nicht möglich.

Service

Muster Meldeschein Muster Meldeschein
Zoom
0