Urlaubsansprüche bei Elternzeit

Urlaub, der vor der Elternzeit nicht oder nur zum Teil genommen wurde, verfällt während der Dauer der Elternzeit nicht.

Die verbliebenen Urlaubs- und Resturlaubsansprüche sind nach Ablauf der Elternzeit in das dann laufende oder folgende Urlaubsjahr zu übertragen und zu gewähren.

Endet das Arbeitsverhältnis während oder zum Ende der Elternzeit durch entsprechende Kündigung, sind die noch
nicht verfallenen Urlaubs- und Resturlaubsansprüche abzugelten (vgl. § 7 Urlaubsregelung für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe in Bayern) bzw. ist später der Anspruch auf Entschädigung geltend zu machen.

0