Sozialkassenbeiträge

Die Baubetriebe führen Beiträge in tarifvertraglich festgelegter Höhe an die UKB/SOKA-BAU ab. Die Beiträge sind so festgelegt, dass daraus Leistungen aus den Bereichen Urlaub, Ausbildung und zusätzliche Altersversorgung (Rentenbeihilfe, Tarifrente Bau) finanziert werden können.

Gemeinsame Einzugsstelle für die Beiträge ist die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse (ULAK) Wiesbaden.

Die Sozialkassenbeiträge werden ausschließlich von den Arbeitgebern erbracht, die zur Teilnahme an den Sozialkassenverfahren für die Bauwirtschaft berechtigt und verpflichtet sind. Eine finanzielle Beteiligung der Arbeitnehmer an diesen Beiträgen erfolgt nicht. Durch Erstattungsleistungen in den einzelnen Leistungsbereichen erfolgt ein Rückfluss der Gelder an den Arbeitgeber.

Die Höhe der Beiträge ist bei gewerblichen Arbeitnehmern als Prozentsatz der Bruttolohnsumme festgelegt. Bei Angestellten ist der Beitrag ein fester Betrag pro Monat.

Nach den tarifvertraglichen Vorgaben hat der Arbeitgeber die Beiträge vollständig zu zahlen, bevor er über Erstattungsleistungen verfügen kann.

Für die Leistungsfähigkeit der Sozialkassen und um Wettbewerbsgleichheit zu gewährleisten ist Voraussetzung, dass alle baugewerblichen Arbeitgeber die Beiträge rechtzeitig und vollständig zahlen.

0