Aktuelles


01.01.2006
Aktuelle tarifliche Änderungen zum 01.01.2006 – Urlaubsverfahren

Der Tarifabschluss vom 29. Juli 2005 in der Bauwirtschaft bringt zahlreiche Änderungen, die teilweise bereits zum 1.1.2006 wirksam werden und auch die Leistungen der UKB und von SOKA-BAU betreffen. Im Einzelnen sind dies:

Ausgleichsbeträge für Urlaub entfallen ab 1. Januar 2006

Die Ausgleichsbeträge bei Stunden ohne Lohnanspruch wegen Schlechtwetter, Kurzarbeit, Wehrübungen oder Arbeitsunfähigkeit entfallen ab 1. Januar 2006 vollständig. Die monatlich von SOKA-BAU zur Verfügung gestellten Meldescheine werden deshalb ab Januar 2006 kein Eintragungsfeld mehr für Ausfallstunden enthalten.
Bei den Beschäftigungstagen, die Berechnungsgrundlage für den Anspruch auf Urlaubstage sind, ergeben sich nur geringe Änderungen. Sie werden weiterhin auch für volle Ausfalltage wegen Schlechtwetter oder Kurzarbeit mitgerechnet.
Bei lang andauernder Krankheit ist die bisherige Begrenzung in Verbindung mit der Berechnung der Ausgleichsbeträge entfallen, so dass die Beschäftigungstage für die Zeit des Bezugs von Kranken- oder Verletztengeld vollständig berücksichtigt werden.

Berechnung für Urlaubsanspruch Schwerbehinderter angepasst

Ebenfalls zum 1. Januar 2006 wird die Berechnung für den Urlaubsanspruch von schwerbehinderten gewerblichen Arbeitnehmern geringfügig geändert.
Künftig entsteht bei diesen Arbeitnehmern bereits nach 10,3 (bisher 10,4) Beschäftigungstagen Anspruch auf einen Urlaubstag.
Der volle Jahresurlaubsanspruch von 35 Tagen (incl. 5 Tage Zusatzurlaub) bei ganzjähriger Beschäftigung bleibt davon unberührt.

VTV als PDF-Download:

Tarifvertrag über das Sozialkassenverfahren
im Baugewerbe (VTV)
Download

Service

Tarifvertrag über das Sozialkassenverfahren
im Baugewerbe (VTV)
Download

0